Article

Einfache Ermittlung der Umgebungskorrektur bei der Geräuschemissionsmessung

* Presenting author
Day / Time: 21.03.2018, 17:20-17:40
Room: MW 0001
Typ: Regulärer Vortrag
Abstract: Eine europäische Marktüberwachungsaktion, die NOMAD(Noise Machinery Directive)-Studie, hat gezeigt, dass etwa 80% der nach europäischen Richtlinien erforderlichen Geräuschemissionsangaben zu Maschinen nicht belastbar sind. Um kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) unter den Maschinen- und Anlagenbauern kostengünstige Messungen ihrer Maschinen in den eigenen Betriebsräumen zu ermöglichen und damit die Qualität der Geräuschemissionsangaben zu verbessern, wird ein einfaches Verfahren zur näherungsweisen Ermittlung der Umgebungskorrektur entwickelt. Es basiert auf dem bevorzugten Verfahren zur Qualifizierung der Messumgebung nach DIN EN 3744:2011-02 mittels einer Referenzschallquelle (RSS). Diese teure RSS soll durch eine kleine, in jeder Firma vorhandene, transportable und laute Maschine (Ersatz-RSS) ersetzt werden. Die Schallleistung der Ersatz-RSS wird durch Messungen nach Norm unter praxistauglich genäherten Freifeldbedingungen ermittelt. Mit Hilfe einer anschließenden Schallleistungsmessung im zu qualifizierenden Betriebsraum soll die gesuchte Umgebungskorrektur ermittelt werden. Wir stellen die Idee des Verfahrens, einen Kriterienkatalog zur Auswahl einer solchen Ersatz-RSS sowie Messungen zur Charakterisierung ausgewählter Ersatz-RSS vor. Vor- und Nachteile des Verfahrens, insbesondere hinsichtlich der Praxistauglichkeit und der zu erwartenden Genauigkeit werden diskutiert.