Article

Lautheitsbasierte Nachhallanalyse für raumakustische Anwendungen

* Presenting author
Day / Time: 21.03.2018, 16:40-17:00
Room: MW 1801
Typ: Regulärer Vortrag
Session: Raumakustik II
Abstract: Als eine Alternative zur klassischen Nachhallzeitberechnung wurde von Lee et al eine lautheitsbasierte Impulsantwortanalyse unter Verwendung der frei zugänglichen Lautheitsmodelle DLM und TVL vorgestellt. Durch den Ansatz sollen die beiden Aspekte Nachhallpegel und Nachhallzeit sowie weitere wahrnehmungsrelevante Effekte kombiniert werden. Der lautheitsbasierte Ansatz wurde bislang nur für relativ große Parameteränderungen getestet und nicht re-validiert, was für einen Schritt in Richtung der praktischen Nutzung nötig wäre. In einem Hörversuch in semi-virtueller Umgebung wurden Stimuli mit verschiedener Nachhallcharakteristik bezüglich „gleicher Halligkeit“ angepasst. Die zugehörigen Impulsantworten wurden in der Folge mit drei Lautheitsmodellen (DLM, TVL und zusätzlich ISO532-1:2016) analysiert und liefern die Lautheits-Nachhallzeiten EDTN und TN30. Es zeigt sich, dass das TVL-Modell eine passende EDTN liefert, die besser als der konventionelle Parameter EDT zum Höreindruck passt. Weitere Vergleiche zeigen, dass Nachhallwerte aus dem TVL-Modell durchweg länger sind als die des DLM. Das (genormte) ISO Lautheitsmodell scheint für Auswertungen des Nachhalls am wenigsten geeignet zu sein. In dem Beitrag werden die Versuche vorgestellt und Ergebnisse diskutiert.