Article

Interaktive Akustik-Apps - Akustik 'klickbar' machen in Schule, Studium und Beruf

* Presenting author
Day / Time: 21.03.2018, 14:40-15:00
Room: MW 0350
Typ: Regulärer Vortrag
Abstract: In Vorlesungen oder im Schulunterricht können physikalische Probleme mit Experimenten anschaulich demonstriert werden. Je nach Versuch sind mitunter besondere Laborbedingungen notwendig oder der Auf- und Abbau erfordert einen erheblichen Zeitaufwand. Mithilfe von modernen Simulationstools können dagegen zahlreiche Phänomene der Akustik und Schwingungslehre anschaulich und mit geringem Aufwand demonstriert werden.In Form von interaktiven Apps im Webbrowser bietet der Lehrstuhl für Akustik mobiler Systeme der TU München eine Reihe von frei nutzbaren Anwendungen für die Lehre in Schule und Studium an, die helfen können, akustische Phänomene kurzerhand in der Vorlesung zu visualisieren oder anschließend auf dem Tablet oder Smartphone nachzuvollziehen. Die Ergebnisse werden mit der Finite Elemente Methode (FEM) im Hintergrund mittels COMSOL Multiphysics auf einem Server berechnet und im Webbrowser dargestellt. Hier kann der Nutzer mit der Maus oder über einen Touchscreen zahlreiche Einstellungen treffen und die Ergebnisse auswerten und visualisieren.In diesem Vortrag stellen die Autoren das Konzept des App-Servers und einige bereits entwickelte Anwendungen vor. Dazu gehört die Simulation von Raumakustik, Fahrzeuge im Windkanal und Schwingungen von Glocken, Gläsern und Musikinstrumenten. Anhand einzelner Beispiele aus der eigenen Lehre wird demonstriert, wie die Apps in der Praxis genutzt werden können, um den Unterricht lebhafter und anschaulicher zu gestalten.