Article

Vergleich Verschiedener Schallmessmethoden bei Bauteiluntersuchungen im Tieffrequenten Bereich

* Presenting author
Day / Time: 21.03.2018, 16:40-17:00
Room: MW 2001
Typ: Regulärer Vortrag
Session: Bauakustik I
Abstract: Dieser Artikel behandelt die Wiederholbarkeit von verschiedenen Messmethoden zur Bestimmung der Luftschalldämmung von Bauteilen (Standardverfahren, Eckverfahren, Diagonalverfahren, Intensitätsverfahren) unter Laborbedingungen im tieferen Frequenzbereich unter 200 Hz. Als Versuchsaufbau wurde eine leichte doppelschalige Ständerwand in einem Prüfstand mit unterdrückter Flankenübertragung gewählt. Pro Messmethode wurden mehreren Messzyklen durchgeführt. Zur Beurteilung der Messmethoden wurden 3D-Rastermessungen im Sende- und Empfangsraum vorgenommen und daraus ein Referenz-Schalldämm-Maß abgeleitet. Die so gewonnenen Daten wurden mit den Schalldämm-Maßen aus den verschiedenen Messmethoden verglichen. Augenmerk lag dabei auf der Auswertung der statistischen Parameter der Schalldruckpegel bzw. der höchsten Wiederholpräzision der Schalldämm-Maße. Zusätzlich wurden die Mikrofonpositionen der einzelnen Messmethoden mit der Modenverteilung in den Prüfräumen verglichen und daraus u.a. auf die Eignung der Messverfahren zur Laborschallmessung im tieffrequenten Bereich geschlossen.