Article

Tonsignalgewinnung für Höranlagen: Kleinbühnen

Authors

* Presenting author
Day / Time: 21.03.2018, 18:00-18:20
Room: MW 1250
Typ: Regulärer Vortrag
Session: Audiotechnik
Abstract: Höranlagen dienen nicht nur schwerhörigen Menschen zur drahtlosen Übertragung des Sprachsignals in die Hörtechnik sondern auch bei mehrsprachigen Veranstaltungen der Übersetzung und Übertragung in die gewünschte Sprache. Eine Verbesserung des Nutz-Störsignal-Abstandes ist dabei das Ziel, um ein leichteres Sprachverstehen zu ermöglichen.Unabhängig vom verwendeten Anlagensystem muss das Nutzsignal störarm erfasst werden. Das ist bei einem Vortrag mit Rednermikrofon oder einer Musical-Aufführung mit ausreichend Headset-Mikrofonen keine schwierige, eher eine aufwändige Angelegenheit. Aber dort, wo kein mundnahes Mikrofon verwendet wird oder verwendet werden kann, entstehen die Probleme. Spätestens bei gleichem Nutz-Störsignal-Verhältnis wie im Raumschallfeld am Empfangsort hat sich der Einsatz einer Höranlage erübrigt.Für kleine Theaterbühnen möchte man gern einfache, übersichtliche Lösungen. Mehrmikrofonanordnungen sind jedoch technisch aufwändig, störanfällig und liefern bei ständig offenen Mikrofonen ein erhebliches Störsignal. Daher wird versucht, Kompaktmikrofone mit Richtwirkung so zu positionieren, dass der gesamte Bühnenbereich erfasst wird ohne übertriebene Laufgeräusche. Im Betrag werden realisierte Projekte zur Mikrofonierung dargestellt und mit Klangbeispielen erlebbar gemacht.