Article

Erschütterungen des Eisenbahnverkehrs am Mittelrhein, Messungen in Wohnhäusern und Interviews mit Anwohnern

* Presenting author
Day / Time: 22.03.2018, 10:20-10:40
Room: MW 0350
Typ: Vortrag (strukturierte Sitzung)
Abstract: In Wohnungen von Bahnanwohnern wurden nächtliche Erschütterungen und Innengeräuschpegel gemessen. Die Anwohner wurden mit dem ins deutsche übersetzten Fragebogen der Cargovibes-Studie zu Ihren Empfindungen befragt. Alle Anwohner sind ähnlich hohen Außengeräuschpegeln ausgesetzt. Die Erschütterungen unterscheiden sich jedoch. Die Wohnungen und Anwohner konnten in 2 Gruppen nach der Stärke der Erschütterungen aufgeteilt werden. In der einen Gruppe lagen die KBFmax-Werte unter dem Richtwert von 0.6 in der anderen Gruppe darüber.Es zeigten sich Unterschiede in den beiden Gruppen besonders in der Störung des Schlafes durch Erschütterungen. Die Messergebnisse und die Antworten wurden mit den Ergebnissen früherer Studien verglichen, um zu sehen, ob die Erschütterungswete zunehmen und ob die Erschütterungsbelästigung zunimmt. Lärm stell für die Anwohner immer noch die größere Belästigung dar. Auf einer Skala von 1 bis 10 wird Erschütterung eine Stufe niedriger eingestuft. Allerdings sagen die Anwohner der Häuser mit niedriger Erschütterung, dass sich die Lärmsituation in den vergangenen 3 Jahren verbessert hat, die Anwohner hohen Erschütterungen denken die Lärmsituation verschlechtert sich trotz Umrüstungsfortschrtte immer weiter.