Article

Ermittlung raumakustischer Parameter bei Einfluss verschiedener Störschallarten

* Presenting author
Day / Time: 20.03.2018, 15:20-16:40
Room: MW 1550
Typ: Poster
Das Posterforum zu diesen Postern findet am Dienstag von 16:00 - 16:40 Uhr direkt am Poster in der Magistrale des MW-Gebäudes - Posterinsel M - statt. Die Poster hängen von Dienstag morgen bis Donnerstag nachmittag.
Abstract: Zur Ermittlung raumakustischer Parameter müssen nach verschiedenen Richtlinien Signal-Rauschabstände von über 30 dB und mehr erreicht werden. In der Praxis können dadurch unterschiedliche Räume hinsichtlich ihrer raumakustischen Parameter nicht untersucht werden. Dies sind unter anderem Callcenter und Mehrpersonenbüros mit 24/7-Betrieb oder Werkstätten in denen der Raumruhepegel zu hoch ist. Die Ermittlung der raumakustischen Parameter, wie beispielsweise der Nachhallzeit und der räumlichen Abklingrate sind jedoch wichtig, um Simulationen der räumlichen Gegebenheiten durchführen zu können und eventuelle Optimierungen in einer korrekten Umgebung richtig zu quantifizieren. Um den Einfluss verschiedener Störschallarten auf die aus einer Raumimpulsantwort gewonnenen Ergebnisse zu betrachten, wurden Messungen in demselben Raum unter einer Vergleichsbedingung (Ruhe) und den Störschallen rosa Rauschen, STIPA-Prüfsignal, Musik, Testsprache (männlich) und Sprachrauschen (nach DIN EN ISO 3382-3) durchgeführt. Die Ermittlung der Raumimpulsantwort erfolgte mittels Maximallängenfolgen (MLS) mit einem kommerziell vertriebenen Messsystem.