Article

Übertragungsfunktionen im Holzbau

* Presenting author
Day / Time: 20.03.2018, 18:00-18:20
Room: MW 2001
Typ: Vortrag (strukturierte Sitzung)
Abstract: Zum Nachweis des gesetzlich geforderten Schallschutzes bei gebäudetechnischen Anlagen ist die Kenntnis der von diesen Anlagen ausgehenden Schallemissionen und deren Übertragung im Gebäude erforderlich. Hierfür steht mit der DIN EN 12354-5 ein validiertes Berechnungsverfahren zur Verfügung, welches derzeit aber nur im Massivbau anwendbar ist. Für den Holzbau fehlen entsprechende Planungshilfen bislang. Aufbauend auf bereits bestehenden Ansätzen wurde das Konzept der Übertragungsfunktionen aufgegriffen, um ein praxistaugliches Ingenieurverfahren für den Holzbau zu entwickeln. Hierfür wird seit Ende letzten Jahres an der Hochschule Rosenheim im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau das Projekt "Übertragungsfunktionen im Holzbau" bearbeitet. Der Schwerpunkt dieses Vorhabens liegt in der messtechnischen Erfassung von Übertragungsfunktionen in Holzbaugebäuden. Durch die Beteiligung von Firmen aus der Holzbaubranche mit verschiedenen Unternehmensschwerpunkten besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Holzbaukonstruktionen und Gebäudetypen zu untersuchen. Die dazu vorgeschlagenen Messverfahren wurden kürzlich in die ISO 10848:2017-09 aufgenommen und dienen als Grundlage zur Erfassung der Messdaten. In diesem Beitrag wird das Forschungsprojekt vorgestellt und Zwischenergebnisse werden präsentiert.