Article

Räumliches Hören mit Cochlea Implantaten in komplexen Hörsituationen

Authors

* Presenting author
Day / Time: 22.03.2018, 10:20-10:40
Room: Interim 1
Typ: Vortrag (strukturierte Sitzung)
Abstract: Die Arbeitsgruppe von Hugo Fastl forscht seit vielen Jahren an virtueller Akustik und hat u.a. zum „Binaural Sky“, zum „Binaural Room Scanning“ und zur Wellenfeldsynthese beigetragen. Für die Forschung zum räumlichen Hören wurde bereits vor ca. 18 Jahren ein Lautsprecherhalbkreis geschaffen, mit dem frühe Studien zur Lokalisationsfähigkeit von bilateralen Cochlea Implantat (CI)-Trägern durchgeführt wurden und gezeigt wurde, dass interaurale Pegeldifferenzen dominant zur Lokalisation verwendet werden. Ausgehend von den historischen Arbeiten werde ich aktuelle Entwicklungen in der virtuellen Akustik am AIP mit dem neuen reflexionsarmen Raum und der real-time Simulated Open Field Environment (rtSOFE) vorstellen, welche auf einer DAGA Exkursion besichtigt und erfahren werden können. Die rtSOFE ist ein Forschungssystem aus 60 Lautsprechern mit maßgeschneiderter Software, mit dem Schallfelder von Räumen interaktiv simuliert und auralisiert werden können, so dass sich der Proband in einem virtuellen akustischen Raum bewegen und die Schallquellen manipulieren kann. Das System bildet die Grundlage für Forschung zum räumlichen Hören mit bewegten Quellen und mit naturgetreuen interaktiven akustischen Szenen. Im letzten Teil stelle ich die neueste Variante des Onset Enhancement Algorithmus für bilaterale CIs vor, der interaurale Zeitdifferenzen kodiert und mit dem die Lokalisation von Schallen in Situationen mit Raumhall ermöglicht wird.