Article

Kopfhörer - 30 Jahre Forschung und Entwicklung über die 2D-/3D-Hörerlebnisquelle hinaus mit 2018 gezielten Gesundheitsaspekten

* Presenting author
Day / Time: 20.03.2018, 15:40-16:00
Room: MW 1450
Typ: Poster
Das Posterforum zu diesen Postern findet am Dienstag von 16:00 - 16:40 Uhr direkt am Poster in der Magistrale des MW-Gebäudes - Posterinsel A - statt. Die Poster hängen von Dienstag morgen bis Donnerstag nachmittag.
Abstract: Zur DAGA 1991 startend wurden vier unterschiedliche Beiträge um objektive Mess-/Kopfhörer-Klangwiedergabe/-Lautheit sowie Kinderschreigeräusche-Analysen eingebracht. Dies ging einher mit den Hauptbetätigungsfeldern des i.R. Autors & Gründers der ULTRASONE el. GmbH (heute AG) seitens der Erzeugung frontal externalisierter Hörereignisse und deren Psychoakustik: Subjektive, binaurale Pegelreduktion, Tonmix-Aspekte, Klangfarben-Veränderung mit/ohne Im-Kopf-Lokalisation vornehmlich via Kopfhörer (jeden Alters). Ferner ergaben sich Ausläufer die KFZ-Akustik, der akustisch-digitalen Sprachsignalnutzung (1992) oder die Blinden-Hörereignis-Wahrnehmung, was u.a. 1996 zu ersten Gehversuchen um ton-4-kanalige 3D-Virtual-Reality führte. Zahlreiche nicht immer vollwissenschaftliche, oftmals praxisbezogene Veröffentlichungen zu diversen AES, DAGA, Forum Acusticum; Internoise sowie Dgl. nehmen darauf Bezug. Außerdem entstanden zahlreiche von der reinen Kopfhörerakustik sich entfernende, interdisziplinäre Forschungsprojekte: „Der sensorische Mensch in unterschiedlichster Wellenform-Umgebung“; so in diesem Jahrzehnt mit einer Stress-/Hörreizerfassungen mittels TCM-Related Body-Reactions (2013). Zum 30-sten Entwicklerjubiläum entstand jetzt ein Beitrag um einen SFERICS-HEADPHONE (wellcans.com; fk-e.de), welcher dem Menschen als akustische & natur-konform strahlende Raumklangquelle dient. Dabei gelangen jene bereits 1997 vorgestellten Erkenntnisse um elektromagnetische Strahlungseigenschaften von Kopfhörern und Headset‘s in den Fokus, denn ein Schönwetterfeld (1:1 kopiert aus der Natur) wird als Add-On emittier; warum: Kopfhörer-Nutzer sollen seitens der laufend in Pegel- und Frequenzbreite zunehmenden, technischen Wechselfeldbelastung sowei Wetterfühligkeitseffekten „verdeckend“ schützt werden (Literatur: Strahlenbelastung / HARDELL 2017, Wetterfühligkeit / HÖPPE 2002).